Reinigung Leuchten / Lampen

Auf jeden Fall sollte bei gutem Tageslicht gearbeitet werden

Vorsichtshalber sollte immer – der Stecker gezogen werden bzw . Sicherung rausnehmen

Für die Reinigung der Deckenleuchter brauchst Du die Haushaltsleiter .

Dann bitte die Lampe einige Zeit früher ausstellen -könnte heiss sein

Falls vorhanden, werden zunächst der Schirm und dann das Leuchtmittel entfernt.



Schirm und Leuchtmittel lassen sich am besten neben oder in der Spüle reinigen,

entweder mit einer einfachen Seifensauge oder mit einer Salzlauge

(fünf Liter Wasser einen Teelöffel Salz –wird schön glänzend)

Vorsicht bei Reinigung der Leuchtmittel könnten zerbrechen

Anschließend wird mit einem trockenen Tuch nachpoliert.

Eine Küchenlampe kommt mit Fett in Berührung , da reicht das nicht aus.

Dann ist ein neutrales Spülmittel oder Fettlöser gefragt.

Aggressive Reiniger hingegen schädigen Glas und auch Metallflächen.

Für gebürstete Messing- und Nickelflächen sowie für verchromte und vergoldete Elemente gibt es im Fachhandel spezielle Polituren.

Um die Oberfläche der Leuchte nicht zu beschädigen,

sollten zur Reinigung immer feuchte, saubere Schwämme,

Leder, weiche Tücher oder Papiertücher verwendet werden.



Kronleuchter reinigen

Auch Kronleuchter sollten monatlich abgestaubt werden, damit sie ihre Strahlkraft behalten.

Darüber hinaus lohnt es sich, den Leuchter einmal im Jahr gründlich zu reinigen.

Das ist besonders im Frühling sinnvoll, sobald Sie keine Heizung mehr benutzen und weniger Staub in die Luft gewirbelt wird.

Wenn Sie Kristallleuchter reinigen, benutzen Sie eine Leiter,

die Sie beim Putzen Stück für Stück verstellen, um an alle Seiten des Leuchters heranzukommen.

So müssen Sie ihn nicht abnehmen und können dadurch vermeiden,

dass Behang, Kette sowie Kabel beschädigt werden.

Ziehen Sie Polier- oder Baumwollhandschuhe an, damit Sie beim Reinigen keine Fingerabdrücke hinterlassen.

Verwenden Sie einen Staubwedel aus weicher Lammwolle oder Straußenfedern,

ein Druckluftspray oder einen Staubsauger, um den Leuchter abzustauben.

Halten Sie genügend Abstand, damit der Behang nicht verheddert oder das Glas aneinanderschlägt.

Denken Sie daran, einen weichen Bürstenaufsatz für den Staubsauger zu verwenden,

um ein Zerkratzen des Kristalls zu vermeiden,
und saugen Sie immer nur auf niedrigster Stufe.

Wenn Sie einen Acryl-Kronleuchter reinigen, verwenden Sie ein feuchtes Tuch,

da eine Trockenreinigung zu elektrostatischer Aufladung führt, durch die der Leuchter noch mehr Staub anzieht.

Für die Nassreinigung können Sie ein spezielles Reinigungsspray für Kronleuchter verwenden, das einfach aufgesprüht wird.

Denken Sie jedoch daran, den Boden vorher mit Zeitungspapier auszulegen und Wachsschälchen und andere Teile,

in denen sich Flüssigkeit sammeln kann, nach der Reinigung abzutrocknen.

Alternativ können Sie einen Glasreiniger oder eine Lösung aus Wasser und etwas Essig verwenden,

die Sie mit einer Sprühflasche auftragen. Vergessen Sie nicht, den Leuchter anschließend gründlich mit einem weichen Tuch abzutrocknen,

bevor Sie den Strom wieder anschalten.

Wenn Sie einen Acryl-Kronleuchter reinigen, sollten Sie ihn an der Luft trocknen lassen, um eine Aufladung zu verhindern.

Anschließend können Sie den Metall-Körper mit einer Politur zum Glänzen bringen.



Leuchtmittel von Sabsi reinigen lassen

Share this Post